Monthly Archives: Februar 2013

//Februar

Und so können wir auch!

Am heutigen Sonntag trafen die Mädels des MTV Union Hamborn in Homberg ein, um das Rückspiel gegen den MTV Dinslaken anzutreten. Nachdem das vorherige Spiel nach 5 Sätzen endlich beendet war, machten die Hambornerinnen sich warm und schlugen sich ein. […]

Wir spielen in einer anderen Liga! Aufstieg 2012/13!

Wir haben es geschafft, wir steigen auf in die Landesliga ! Dafür sind wir am heutigen Samstag bis nach Viersen gefahren, um gegen Einigkeit Süchteln zu spielen. Nach knappen 60 km kamen wir auch endlich an. Wie immer wurde sich warm gemacht, eingeschlagen und dann ging es auch los. Es stand fest, dass wir heute dieses Spiel gewinnen wollten, mit 3:0! […]

Kein souveräner 3-0 Sieg

Am 16.02.2013 stand das Rückspiel gegen den SV Veert an. Im ganzen Spiel zeigten die Hambornerinnen eine eher durchwachsene Leistung. Im ersten Satz schlichen sich zur Hälfte hin immer mehr Fehler ein. Bälle wurde nicht Richtung Steller gebracht, Angriffe wollten nicht so wie man sie gerne hätte und einige Aufschläge kamen schon vor dem Netz ins Feld. Zum Ende hin wurde klar: Einfach druckvollen Angriffe und der Satz gehörte den Mädels von Hamborn mit 25:20. […]

Baerl etwas unkonventioneller…

Am Samstag ging es um 15h auf in das letzte Heimspiel der Saison gegen den TUS Baerl.Trainer Christian Lietz gab uns mit auf den Weg, dass die Gegner etwas unkonventioneller spielen als andere Mannschaften und das man auf einige gefährliche Bälle aufpassen sollte und dass wir aber dennoch unseren Stiefel herunter spielen sollten. Das war jedoch nicht so einfach. Wir starteten zäh ins Spiel und es gab kaum schöne Szenen zu bejubeln. […]

Niederlage gegen den Tabellenführer aus Hünxe

Am Samstag trafen sich die Mädels der 3. Damen aus Hamborn in Dinslaken in der schon vom letzten Wochenende bekannten Halle an der Volksparkschule in Dinslaken. Nach kurzer Beobachtung des Spiels des MTV Dinslaken gegen die 2. Mannschaft des TuS Baerl wurde sich mit viel Spaß und Motivation warmgemacht und eingeschlagen. Anders als letztes Wochenende waren wir so gut wie vollzählig, an dieser Stelle Grüße an die leider länger verletzte Nadine. Sogar die nach längerer Pause sich erst seit Kurzem wieder im Training befindende Diagonalspielerin Neslin war mit an Bord. […]