Am 6. Spieltag zogen die Mädels des MTV’s gegen Blau- Weiß Dingden in den Kampf.
Im ersten Satz kamen die Mädels recht gut ins Spiel, die Angaben und auch der Angriff stimmten und die Hoffnung auf einen langersehnten Sieg stieg.

Allerdings häuften sich die kleinen Fehler im weiteren Verlauf des Satzes, was zu einer Niederlage von 25:19 führte. Im zweiten Satz kamen wir dann wieder ins Spiel bewiesen Kampfgeist,waren um jeden Ball bemüht und konnten den Satz mit 22:25 für uns gewinnen. Frohen Mutes ging unser Team in den dritten Satz hinein, einem Sieg sollte nichts entgegenstehen- doch eine wackelige Annahme, die den Abschluss erschwerte und eine ungewohnte Unsicherheit im Aufschlag führten schließlich zu einer Niederlage von 25:20. Auch im vierten Satz gelang es uns nicht die sonst gewohnte Souveränität ins Spiel zurückzugewinnen. Einen Hoffnungsschimmer gab es allerdings, am Ende des 4.Satzes,durch den eingewechselten Neuzugang Lea W., die mit einem überragendem Angriff den Gegner ins Staunen versetzte und ihm eine Kostprobe von dem gab, wozu der MTV sonst in der Lage ist. Doch all das Bemühen reichte letztlich nicht aus, um die flinken Gegner zu besiegen und so verloren wir auch den vierten Satz mit 25:21 und somit auch das Spiel mit 3:1.