Nachdem die Hambornerinnen die letzten Spiele nicht gewinnen konnten, hatten sich die Mädels eine Menge vor genommen. Heute sollte endlich wieder ein Sieg her. Da Trainer Christoph K. verhindert war, sprang kurzfristig der Trainer unserer ersten Mannschaft Christian L. ein.

So entschied Christian sich im ersten Satz auf eine etwas andere Aufstellung, als die gewohnte. So spielte Anke als Zuspielerin, Ines über Diagonal, Sandra und Kathy spielten über außen und Tina und Lisa durften die Mitte übernehmen. Im ersten Satz gab ein Punkt den anderen. Beide Mannschaften schenkten sich nicht und blieben bis 19 gleichauf. Dann gelang es dem MTV den Satz endgültig mit 25:20 für sich zu entscheiden.

Im zweiten Satz gab es keine Veränderung in der Aufstellung. Christian wollte, dass wir genau da ansetzen, wo wir aufgehört haben. Und auch dieser Satz war ein Kopf an Kopf rennen. Es wurden mehr Aufschläge verschlagen, so dass der MTV nicht in der Lage war, sich abzusetzen. Bei 19:21 wechselte Christian Nane P. für Kathy L. ein, um den Block zu verstärken. So gewann der MTV diesen Satz mit 26:24 Punkten.

So, jetzt nur noch einen Satz, dachte der MTV. Gleiche Aufstellung wie in den ersten beiden Sätzen und jetzt weniger Aufschlagfehler und nicht so viel auf den Libero des Moerser SC spielen. Auch dieser Satz ging am Anfang Punkt für Punkt, aber bei dem Punktestand von 8:8 setzte sich der Moerser SC ab. Der MTV schwächelte wie in den letzten Spielen in der Annahme. Es wurde bei 9:15 Caro G. für Sandra R. eingewechselt und bei 10:20 kam Silke B. als neue Zuspielerin für Anke S. ins Spiel. Doch beide Änderungen konnte nichts ausrichten. Dieser Satz ging mit 18:25 an den Moerser SC.

Trainer Christian raufte sich die Haare. Was ist nur los? Warum lasst Ihr die Köpfe hängen! Es ist noch nichts verloren. Spiel variabler. Nicht immer auf den Libero. Aufstellung wieder wie in den ersten Sätzen. Die Hamborner Mädels nahmen sich vor, alles umzusetzen und den Satz zu gewinnen. Doch bereits am Anfang trat die Unsicherheit ein. Wir wurden unsicherer in der Annahme und im Angriff spielten wir meist auf den Moerser Libero. Dieser holte in der Abwehr jeden unserer Bälle. Bei dem Punktestand 16 des Moerser SC holten wir endlich wieder auf. Nane P. wechselte bei 17:21 wieder Kathy L. aus, um wieder den Block zu verstärken. Diesmal konnten wir allerdings nicht gegenhalten. Der Satz ging mit 21:25 an den Moerser SC.

Trainer Christian sprach uns gut zu. Bringt die Aufschläge ins Feld, nicht unbedingt auf den Libero. Spielt die Angriffe variable. Traut Euch was zu. Es ist die letzte Chance, das Spiel zu gewinnen. Aufstellung wie in den letzten Sätzen. Hoch motiviert gingen wir in den Satz. Es gelang uns auch mit 8:3 in Führung zu gehen. Jetzt nur nicht aufgeben. Die Mädels des MTV ließen sich diesen Sieg nicht mehr nehmen, so ging dieser Satz mit 15:8 an den MTV.