Am 27. Februar 2016 traf sich die 2. Damenmannschaft des MTV Union Hamborn, um gegen die SG Aldenrade/Königshardt anzutreten.
Gut gelaunt, startete das Spiel mit 10 anwesenden Spielenrinnen des MTV pünktlich um 16.00 Uhr.

Die Startaufstellung: Kathi und Caro außen, Lisa und Nane auf der Mitte, Lea auf der Diagonalposition und Britta als Stellerinen.
Von der Seite feuerten Jana, Ines, Silke und Vera mitfiebernd an.

Die Mannschaften starteten ins SPiel und lieferten sich direkt ein Kopf an Kopf Rennen. Keine Mannschaft blieb weit hinter dem Gegner zurück.
Ein paar Fehler zu viel der MTV-Mädels ließ den Satz 19:25 für die Spielgemeinschaft ausgehen. Ein kurzer Wechsel bei 19:24 von Jana gegen Caro und Ines gegen Nane, konnte den Ausgang leider nicht mehr verhindern.

Der nächste Satz startete mit veränderter Aufstellung: Vera kam für Caro und Jana wechselte für Kathi.
Wie ein Spiegelbild des erstens Satzes verläuft der 2. Satz. Bei einem Punktestand von 16:19 wechselt Ines für Nane ein. Doch trotz aller Bemühungen geht auch dieser Satz mit 19:25 an die Gegner.

Im nächsten Satz blieb Ines und Kathi kam für Jana. Der Satz begann und eine Weile wirkte der Punktestand als ob die Mannschaft sich aufgegeben hätte.
Doch dann riss sich alle zusammen und kämpften um jeden Ball, so dass sie mit einer Serie wieder an den Punktestand des Gegners rückten und den Satz am Ende mit 23:25 für sich entschieden.

Im vierten Satz blieb es spannend, vorerst ohne Wechsel. Der erst Teil des Satzes verlief wieder sehr knapp. Dann errangen die Gegner wieder einen Vorsprung.
Dennoch blieb es spannend. Wieder kämpften sich die Hambornerinnen an die Gegner ran, erlangten den Satzball und… leider reichte es nicht: Die Spielgemeinschaft gewann den Satz 26:28 und erlangte somit den Sieg,

Ein sehr spannendes SPiel mit ein paar Fehlern der Hambornerinnen zu viel. Sie zeigten Kampfgeist und einige sehr schöne  SPielzüge.
Auch wenn es in dieser Saison nicht für einen Sieg gerreicht hat, war es ein tolles, spannendes Spiel mit netten Gegnern. Die Mannschaft freut sich auf ein Wiedersehen in der nächsten Saison!