Am Sonntagmorgen reiste die 1. Damen des MTV Hamborn zum ersten Vorbereitungsturnier. Es ging für die Damen aus Hamborn auf nach Geldern. Mit von der Partie war auch Nane, die aus der ehemaligen 2. Mannschaft kam. Alle waren hoch motiviert wieder in der Halle spielen zu können und so machten sich die Mädels warm. Der erste Gegner hieß VT Kempen. Hamborn konnte trotz anfänglicher Aufschlagfehler einige schöne Punkte erzielen. Durch einer guten Abwehrleistung von Steffi Reinders konnte Mittelblockerin  Lisa Grzeskowiak Bälle auf den gegnerischen Marktplatz legen, wodurch der MTV mit 2:0 das Spiel für sich entschied.

Das zweite Gruppenspiel spielte Hamborn gegen Mönchengladbach. Die Mädels kämpften sich durch spannend lange Ballwechsel, kratzten um jeden Ball und machten so wichtige Punkte. Leider wurde der erste Satz verloren. In Satz 2 machte der MTV zwar clevere Punkte durch variable Aufschläge, dennoch reichte es nicht. Der MTV verlor knapp mit 23:25

Das dritte Spiel spielten die Mädels gegen Erkelenz. Die Anweisung vom Trainer, den Ball auf die gegnerische Position 1 zu schlagen, wurde von den Angreiferinnen punktebringend umgesetzt. Auch durch plazierte Aufschläge und einer souveränen Annahme von Libera Ruth Paß konnte der MTV den einzig gespielten Satz in dieser Runde gewinnen.

Im vierten Spiel gegen Tus Mondorf ging es nun um Platz 1-3. Die Mädels punkteten durch starke Angriffe von Denise Palowski über Diagonal. Doch der erste Satz ging verloren.  Im zweiten Durchgang ging es hin und her. Trotz wichtiger Punkte durch die zweiten Bälle der Zuspielerin Steffi Hilgers ging auch Satz 2 knapp verloren.

Das letzte Spiel gegen Humann Essen begann schleppend. Schlechte Annahmen und Abstimmungsprobleme auf eigener Seite brachten dem MTV nur wenige Punkte. Der zweite Satz musste besser laufen. Mit konstant guten Aufschlägen machten die Mädels einen Punkt nach dem anderen. Die Führung durfte nun nicht mehr aus der Hand gegeben werden. Durch harte Bälle von Außenangreiferin Danny Krützberg glichen die Mädels zum 1:1 aus. Der dritte und letzte Satz sollte nun auch noch gewonnen werden. Doch es schlichen sich unnötige Fehler ein, auch die Spielerwechsel konnte dem MTV Hamborn nicht zum Sieg verhelfen. Am Ende hieß es 2:1 für Essen.
Nach einem langen Turniertag fährt der MTV Hamborn mit einem guten 3. Platz nach Hause.