Nachdem die 2. Damenmannschaft in den vergangenen Wochen hart an sich gearbeitet hat, um sich in der neuen Liga als Aufsteiger zu beweisen, ging es am Sonntag, den 06.09.2015 in die Saison 2015/2016 der Bezirksliga. Unser Gegner war uns kein Unbekannter: Unsere ehemalige 2. Damenmannschaft, die sich in diesem Jahr dazu entschlossen haben, den Verein zu verlassen um für dem TVA zu spielen.

Somit war uns allen schon vor diesem Spiel klar: Wir wollen gewinnen!
Nach einer hoch motivierten Aufwärm- und Einschlagphase ging es um 17 Uhr endlich ans Netz.
Der erste Satz begann auch mehr als vielversprechend.
Die erste Annahme dieses Spiels gelang perfekt, sodass wir den ersten Punkt für uns entscheiden konnten. Jetzt war Kathy am Aufschlag und brachte die Mannschaft mit einer grandiosen Aufschlagserie mit 15:0 in Führung.
Danach gerieten die Mädels etwas ins Straucheln, aber schlussendlich konnten wir den Satz mit 25:17 für uns entscheiden.
Im zweiten Satz schlichen sich dann ein paar Fehler auf unserer Seite ein, welche uns jedoch nicht davon abhielten auch diesen Satz zu zu machen. Ergebnis 25:21 für den MTV.
Wie unser Trainer Christoph nach dem Satz so schön sagte: einen Punkt haben wir auf jeden Fall schon mal, jetzt holen wir uns die anderen 2!.
Doch leider war das einfacher gesagt als getan.
Obwohl die Mädels durchgehend gekämpft haben, reichte es am Ende leider nicht zum Satzgewinn. Ergebnis: 23:25. Nun hieß es abhaken und im vierten Satz noch mal zeigen, was wir wirklich können.
Leider schlichen sich auch in diesem Satz Fehler auf unserer Seite ein, sodass es am Ende bereits 20:24 stand. Nun musste Britta zum Aufschlag mit dem Ziel 6 Punkte zu holen.
Durch gute Aufschläge Ihrerseits und einem guten Zusammenspiel der anderen 5 Mädels holten wir uns den wohlverdienten und entscheidenden 4 Satz und somit unseren ersten Sieg in der Bezirksliga!!!

Es haben gespielt: Britta (Zuspielerin), Lea (Diagonal), Kathy (Außen), Vera (Außen), Jana (Außen), Lisa (Mittelblock), Ines (Mittelblock)
Ersatzbank: Nane (Mittelblock), Caro (Außen), Toni (Diagonal) und Romy (Außen) Fazit: Wie fange ich ein Fazit an?! Was lässt sich schlussendlich sagen?!
Ich könnte darüber schreiben, wie spannend es zwischenzeitlich war und wie ärgerlich manche unnötige Fehler waren. Ich könnte schreiben, dass die Bank sich zeitweise sprichwörtlich die Seele aus dem Leib geschrien hat um die 6 Feldspielerinnen anzufeuern…..Aber ich finde viel wichtiger ist, dass wir zu einem wahnsinnig tollen Team zusammengewachsen sind.
Die letzten Wochen der Vorbereitung mit vielen Turnieren und harten Trainingseinheiten waren für jeden einzelnen sehr anstrengend und die Entwicklung die wir als Mannschaft gemacht haben, wurde heute mit dem ersten Sieg belohnt.
Ich bin stolz ein Teil dieses Teams sein zu dürfen!