Am Samstag den 28.09.2013 begannen nach langem Warten die Liga-Spiele. Zum Auftakt hatte die dritte Mannschaft des MTV ein Heimspiel in der Schule am Park gegen den FS Duisburg. Die Vorfreude auf das erste Ligaspiel war deutlich zu bemerken und die Motivation die Saison mit einem Sieg zu beginnen war hoch.

Da einige Spielerinnen den MTV nach der letzten Saison verließen, trat die Mannschaft nun mit vielen Neuzugängen an. Besonders in den letzten Monaten wurde deutlich, wie stark der Zusammenhalt und der Kampfgeist dieser Mannschaft ist. So sollte das erste Ligaspiel auch ein Beweis für die überstandene Krise sein.
Nach einem ausgiebigen Aufwärmen und Einspielen, begann das Spiel pünktlich um 15:00. Der erste Satz ging mit 25:18 an den MTV. Es wurde viel Einsatz gezeigt und die Stimmung war sehr motivierend. Da die Mannschaft in den letzten Spielen einige Schwierigkeiten in den ersten Sätzen hatte, zeigte der Gewinn des ersten Satzes, dass die Mannschaft auch hier dazu gelernt hatte.
Auch im zweiten Satz war die Stimmung gut, was dazu beitrug, dass auch dieser Satz an den MTV ging. Der erste Wechsel fand statt und so kam Lea für Kathy ins Spiel. Nach zwischenzeitlicher Führung des FSD kämpfte sich der MTV zurück ins Spiel und konnte so den Satz mit 25:20 für sich entscheiden.
Im dritten Satz wurde die Mannschaft deutlich nervöser. Während des Satzes wurde Nina für Romy gewechselt und Kathy kam für Lea ins Spiel. Die zunehmende Unruhe auf dem Feld trug dazu bei, dass der Satz mit 22:25 an den FSD abgegeben wurde.
Der vierte Satz begann mit der selben Aufstellung wie der dritte Satz. Die Unruhe des dritten Satzes war weiterhin zu spüren und die Lockerheit der ersten beiden Sätze fehlte. Trotzdem war zu bemerken, dass sich die Blocksicherung weiterhin verbesserte und die Sicherheit der einzelnen Positionen zunahm. Leider konnte der MTV auch hier den Rückstand nicht aufholen und so ging auch dieser Satz mit 22:25 an den FSD. Im vierten Satz wurde Sabrina für Kathy eingewechselt.
Im fünften Satz kam Ines für Romy ins Spiel.
Der fünfte und entscheidende Satz zeigte dann erneut den Kampfgeist der Mannschaft. Deutlich ruhiger und sicherer erkämpfte sich der MTV eine frühe Führung und bewahrte diese bis zum Schluss. Mit 15:7 ging der letzte Satz deutlich an den MTV und sicherte so den erhofften Auftaktsieg.

Trotz einiger Schwierigkeiten in den Sätzen 2 und 3, war deutlich zu bemerken dass die Mannschaft gut zusammen spielt. Nahezu jeder gestellte Ball konnte geschlagen oder teilweise gezielt gelegt werden. Einige Probleme bescherten dem MTV zeitweise die Annahmen und die Aufschläge. Jedoch verbesserten diese sich im letzten Satz erneut. Es gab nur sehr wenige Bälle die ohne Ballkontakt ins Feld des MTV fielen, was erneut den Kampfgeist der Mannschaft bestätigte.

Mit diesem umkämpften Sieg haben wir einen guten Start in die Saison hingelegt. Wir freuen uns sehr auf die kommenden Spiele und hoffen mit dieser tollen Mannschaft noch viele Erfolge feiern zu dürfen.