Am 14.03.15 versammelte sich die 3. Damenmannschafft zusammen mit vielen Zuschauern um gut gelaunt den letzten Spieltag der Saison zu bestreiten. Der Gegner war die 2. Damenmannschaft des FSD. Da wir den Platz in der Relegation bereits vor diesem Spiel sicher hatten, war nun das Ziel zu zeigen, dass wir diesen Platz auch verdient haben.

So starteten wir mit Britta als Stellerin, Lea auf Diagonal, Kathy und Vera auf Außen und auf den goldenen Mitten mit Ines und Nane in den ersten Satz. Die Stimmung war so gut, dass die Konzentration leider etwas darunter litt. So kam es zu einem Zwischenstand von 13:18 für unsere Gegner. Zwar konnten wir uns wieder etwas sammeln, den Satz gaben wir denn noch mit 18:25 ab.

Satz 2: Für Ines kam Romy ins Spiel und für Lea wurde Silke eingetauscht. Das Team startete stark. Doch dann kam ein Einbruch und der Gegner kam gefährlich nah an unseren Punktestand heran, so dass bei einem Stand von 20:22 (für Hamborn) Caro Vera auswechselte. Die Gegner schafften bei 22 Punkten trotzdem noch den Ausgleich und alle Zuschauer wurden, bei dem nun sehr ausgewogenen Spiel, nervös. Zum Glück behielt die Mannschaft auf dem Feld die Nerven und entschied den 2. Satz mit 26:24 für sich.

Die Mannschaft blieb in der gleichen Konstellation auf dem Feld. Nachdem dieser Satz deutlich besser startete, holten die Gegner doch noch recht gut auf. Dieses Mal holten die Gegner allerdings nicht komplett auf und Hamborn entschied den 3. Satz mit 25:20 für sich.

So kam es dann zum 4. Satz. Die Aufstellung blieb weiter bestehen. Die beiden Mannschaften lieferten sich einen eher ausgeglichenen Kampf um die Punkte. Bei 22:23 wurde Vera noch einmal aufs Feld geschickt und gönnte damit Caro eine Auszeit. Diese war allerdings kurz, denn bei 23:24 löste Sie Vera wieder ab und kämpfte mit der Mannschaft um die letzten Punkte: Mit Erfolg, denn dieser Satz ging mit 24:26 an uns.

Ein sehr spannendes Spiel mit Happy End! Ein dickes Danke geht an unsere beiden Mitspielerinnen Miriam und Lisa, welche an diesem Tag zwar nicht auf dem Feld unterstützt haben, jedoch von der Bank einen ausgezeichneten Support geliefert haben und daher nicht unerwähnt bleiben dürfen. Ein Danke geht natürlich auch an alle unserer Zuschauer. Wir freuen uns nun auf die Relegation und starten hoch motiviert ins nächste Training!