Am vergangenen Samstag traten wir beim TUS Baerl an. Ein konzentrierter Start ins Spiel. Wir ließen uns nicht von den lautstarken gegnerischen Zuschauern verunsichern. Setzten konsequent starke Aufschläge um- wie in der Woche zuvor trainiert. Druckvolle Angriffe über die beiden Außenangreiferinnen Laura Schmidt und Loredana Förster führten dazu, das der erste Satz souverän mit 25:10 gewonnen werden konnte.
Der zweite Satz war deutlich umkämpfter. Die Teams schenkten sich nichts, sodass kein Team es schaffte sich abzusetzen. Der Satz ging knapp mit 25:22 an die Mädels aus Baerl.

In Satz 3 starteten wir mit einer 8:0 Punkte Serie von unserer Zuspielerin Stefanie Hilgers. Dieser Vorsprung konnte durch starke Angriffe, aber auch durch clever gelegte Bälle bis zum Satzende gehalten werden und somit ging Satz 3 mit 25:16 an uns.
Den vierten Satz begannen wir wie gewohnt mit einer Aufschlag Serie von unserer Mittelblockerin Juliane Ochs. Trotz der fenomenalen 14 Aufschlag Punkte verloren wir im Laufe des Satzes die Konzentration und es schlichen sich vermeidbare Fehler ein. Diagonalspielerin Denise Palowski fand zwar das Loch im gegnerischen Block für ihre Angriffe aber wir verloren den hart umkämpften Satz mit 27:25.

Nun ging es in den entscheidenden Satz 5. Hier fanden wir wieder zu unserer Konzentration zurück und alle Spielerinnen überzeugten mit ihren Aufschlägen. So konnte der 5. Satz deutlich mit 15:8 gewonnen werden.

Fazit: Wir hätten uns gefreut drei Punkte mit nach Hause zu nehmen, gehen aber auch so zufrieden mit 2 Punkten in die Herbstferien.

Am 11.11 geht’s dann gegen den TB Osterfeld, um dort die nächsten Punkte einzufahren.