Früh morgens um 7 Uhr ging es nach Hürth zum dritten und letzten Vorbereitungsturnier.
„Besser als gestern wollten wir es machen!“
Beim Pfeifen der ersten beiden Spiele wurde direkt klar, das Spielniveau ist recht hoch.
Das wird ein harter Kampf für uns alle!
Etwas holprig, wie für die Hambornerinnen typisch, starteten wir ins erste Spiel.
Obwohl wir uns stätig steigerten und wir immer mehr Spaß im Laufe des Turniers bekamen, verloren wir die ersten Sätze immer knapp.

Unseren ersten Satz gewannen wir bereits im zweiten Spiel gegen die Verbandliga von TVA Hürth.
Happy darüber, gingen wir in unsere dritte Partie. Das Spiel war unser!

Wir schlugen gut auf, machten die Bälle im Angriff tot, ganz egal welche Spielerin auf welcher Position stand, alle kämpften im Team. Trotz schwerer Beine vom Vortag versuchten wir viel in Bewegung zu bleiben und belohnten uns selber mit einem 2:0 Sieg.
Im vierten Spiel hielten wir gut mit, mussten uns aber leider geschlagen geben. Kurze Einbrüche in der Annahme und einige verschlagene Aufschläge führten zu Punkt- und Spielverlust.

Jetzt im fünften und letzten Spiel hieß es noch mal alle Reserven zu mobilisieren. Egal wie schwer es fällt, das Spiel wollten wir unbedingt mit nach Hause nehmen. Glücklich über den Sieg erreichten wir am Ende Platz 7 von 10.

Insgesamt ist das Turnier für uns gut gelaufen. Wir haben uns lange Ballwechsel geliefert und Kampfgeist bewiesen.

So können wir in die neue Saison am nächsten Sonntag starten.