Die zweite Mannschaft des MTV hatte am Samstag den 19.09.2015 das zweite Spiel der ersten Saison in der Bezirksliga. Das Spiel fand in Issum statt. Nach einer längeren Fahrt durch die schöne Landschaft des Niederrheins, musste die Mannschaft des MTV um 15:00 für die erste Begegnung das Schiedsgericht stellen. Nach dem schnellen Spiel fing die Aufwärmphase für die Mannschaften aus Hamborn und Königshardt um 16:00 an.

Mit 11 Spielerinnen trat die Mannschaft gegen Königshardt an. Nach einem erfolgreichen Auftaktspiel sollte die positive Stimmung aus dem ersten Spiel aufrechterhalten werden. Die Startaufstellung für den ersten Satz lautete: Britta, Ines, Nane, Kathy, Lea und Jana. Die Stimmung auf dem Spielfeld war zwar positiv, allerdings war die gewohnte Dynamik nicht sonderlich präsent. Der erste Satz verlief mit einigen Aufschlagsschwächen auf beiden Seiten. Der MTV zeigte einen guten Satz, in welchem Vera für Nane bei einem Spielstand von 18:22 eingewechselt wurde. Trotz einer guten Leistung des MTV fehlte teilweise die letzte Konsequenz beim Abschluss am Netz, und so musste der erste Satz mit knappen 23:25 Punkten abgegeben werden.

Der zweite Satz begann ähnlich wie der erste Satz mit einer gewissen Unkonzentriertheit in der Annahme. Teilweise fehlte auch die gewohnte Laufbereitschaft. Allerdings hatte Königshardt auch einige Probleme, ins besondere die Annahme von Leas Aufschlägen wurde für die Mannschaft aus Königshardt zu einer echten Herausforderung. Trotz dieser Schwierigkeiten gelang es dem TV Jahn Königshardt auch den zweiten Satz mit 19:25 für sich zu entscheiden. Vera wurde kurz vor Ende des Satzes für Jana eingewechselt.

Im dritten Satz wurde die Mannschaft des MTV merklich wacher und aktiver. Die Bälle wurden besser gerettet und der Abschluss am Netz schien deutlich stärker zu werden. Der MTV ging schnell in Führung und behielt diese bis zum Ende. Mit 25:17 Punkten ging der Satz an den MTV.

Auch der vierte Satz begann ziemlich ausgeglichen. Im Verlauf des Satzes wechselten Toni und Vera sich ab und Jana wurde für Nane eingewechselt. Wie schon im dritten Satz setzte sich der MTV ab und gewann den Satz mit 25:21. Besonders in dem dritten und vierten Satz zeigte sich die gewohnte Dynamik der Hamborner und es ergaben sich kaum Missverständnisse.

Die Konzentration aus den Sätzen 3 und 4 ließ im 5. Satz nach, allerdings wurde Königshardt auch wacher. So ging Königshardt relativ früh deutlich in Führung. Obwohl Hamborn sich zum Ende des Satzes nochmal deutlich verbesserte und die Führung verringerte, ging der Satz mit 9:15 verloren.

Das Punkteverhältnis von 101:103 allein zeigt schon wie ausgeglichen das Spiel war. Auch wenn der MTV nur einen Punkt gewann, ist es ein gutes Ergebnis für den Aufsteiger, der gegen eine Auswahl an Spielerinnen aus der Landesliga antrat. Nach dem ersten Spieltag war auch der zweite ein erfolgreicher Spieltag.

Dieser erfolgreiche Start muss nun von der Mannschaft genutzt werden um das Selbstvertrauen zu stärken und den Zusammenhalt zu stärken.
Es geht also nun darum an die erfolgreiche Leistung anzuknüpfen und als gesamte Mannschaft möglichst viele Punkte mitzunehmen.
Denn nur ein Team als solches gewinnt.